RPG in Trier

Rollenspielforum für Trier


    Castle Falkenstein Smalltalk

    Teilen
    avatar
    Markus

    Anzahl der Beiträge : 793
    Anmeldedatum : 02.07.09

    Castle Falkenstein Smalltalk

    Beitrag  Markus am Do Jul 16, 2009 8:04 pm

    Allistair_Gordon schrieb:

    Was ist: Novelle und Spiel in einer Steampunk-Fantasy-Welt mit realen Nscs und ohne Würfel.
    (Real= haben mal gelebt o.ä.)

    Mag mir jemand das mit der Novelle erklären, das verstehe ich nicht.

    Markus
    avatar
    Allistair_Gordon

    Anzahl der Beiträge : 513
    Anmeldedatum : 03.07.09
    Ort : Trier

    Re: Castle Falkenstein Smalltalk

    Beitrag  Allistair_Gordon am Do Jul 16, 2009 10:26 pm

    Das Buch ist teilweise wie eine Novelle (kA, obs eine Novelle im streng literarischen Sinn ist) oder Geschichte geschrieben.
    Das GRW beginnt mit einem imaginären Brief eines Reisenden an einen alten Freund... ich hab es noch nicht komplett durchgelesen, aber es geht eben ein Stück so weiter, indem er seinem Freund bzw. dem Leser in Briefen o.ä. die Welt und seine Bewohner (zum Beispiel auch der verrückte König LudwigII Wink ) beschreibt oder vorstellt.
    Ob das nun eine Novelle im klassischen Sinn ist (mittlre Erzählung in Prosaformbla) k.A. dafür hab ich im DeutschUnterricht zu wenig aufgepasst. ;P
    avatar
    Imago
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 955
    Anmeldedatum : 30.06.09
    Alter : 96
    Ort : Wasseroberfläche

    Re: Castle Falkenstein Smalltalk

    Beitrag  Imago am Mo Aug 03, 2009 9:24 am

    Ist Castle Falkenstein eigentlich auf geschichtlich korrekt angelegt oder so einer Art Best of "1700 - 1900 + Elfen"?
    avatar
    Sylandryl
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 572
    Anmeldedatum : 02.07.09
    Alter : 98
    Ort : In den Schluchten des Schweinefuß Canyons

    Re: Castle Falkenstein Smalltalk

    Beitrag  Sylandryl am Mo Aug 03, 2009 11:41 am

    Geschichtlich korrekt? Oh nein! Und "Best of "1700 - 1900 + Elfen" hört sich irgendwie so negativ an. Cool

    Es ist KEINE Elfen-Zwerge-Orks Steamfantasy im 19. Jahrhundert. Wobei Steamfantasy im 19. Jahrhundert, natürlich schon; die Fantasyeinflüsse kommen aber im wesentlichen eher von (mitteleuropäischen) Sagen und Märchen, als von Tolkien und D&D.
    Aussergewöhnlich ist, auch die Prämise des Spiels: Es gilt halt die Form zu wahren. Wenn du etwas machst, mach es gefälligst mit Stil oder laß es bleiben!

    Alles in allem halte ich Castle Falkenstein für ein recht außergewöhnliches Spiel, was viele Settingelemente, deren Zusammensetzung zum Gesamtsetting, den unterstützten Spielstil und das Regelwerk angeht.

    Sylandryl, hätte mal Bock auf ne Runde Castle Falkenstein. Wink


    Zuletzt von Sylandryl am Sa Aug 15, 2009 2:38 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
    avatar
    Imago
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 955
    Anmeldedatum : 30.06.09
    Alter : 96
    Ort : Wasseroberfläche

    Re: Castle Falkenstein Smalltalk

    Beitrag  Imago am Mo Aug 03, 2009 11:49 am

    Nee, eigentlich war das völlig wertungsfrei. ^^
    Ich wollte eigentlich nur wissen ob ich nach Lust und Laune Karl Marx, Danton und den Elfenlord in die selbe Bar stecken kann oder ob es eher so Shadowrun-mässig abläuft:"Wir schreiben das Jahr 1848 und auf einmal bricht die Magie über die Welt herein."

    Jetzt bin ich ja schon fast versucht mir das Ding doch noch durchzulesen. Smile
    Obwohl dieses "Form wahren" mich gerade irgendwie verunsichert.Very Happy
    avatar
    Allistair_Gordon

    Anzahl der Beiträge : 513
    Anmeldedatum : 03.07.09
    Ort : Trier

    Re: Castle Falkenstein Smalltalk

    Beitrag  Allistair_Gordon am Mo Aug 03, 2009 12:36 pm

    Ja schon.
    Die Welt wird durch "aktuelle" Ereignisse definiert.
    Also Bismarcks Ernennung zum Reichkanzler wäre intime im selben Jahr geschehen. Nur dass er auch Reichskanzler der heimischen Elfen gewesen sei
    avatar
    Sylandryl
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 572
    Anmeldedatum : 02.07.09
    Alter : 98
    Ort : In den Schluchten des Schweinefuß Canyons

    Re: Castle Falkenstein Smalltalk

    Beitrag  Sylandryl am Mo Aug 03, 2009 12:40 pm

    Imago schrieb:Ich wollte eigentlich nur wissen ob ich nach Lust und Laune Karl Marx, Danton und den Elfenlord in die selbe Bar stecken kann oder ob es eher so Shadowrun-mässig abläuft:"Wir schreiben das Jahr 1848 und auf einmal bricht die Magie über die Welt herein."

    Neuropa ist schon anders als unsere Welt (ist ja auch explizit eine Paralellwelt), aber halt auch nicht komplett. Ähnlichkeiten und Übereinstimmungen sind schon auch reichlich da.

    Imago schrieb:Obwohl dieses "Form wahren" mich gerade irgendwie verunsichert

    Castle Falkenstein ist nunmal auch ein Spiel um Stil und Etikette, wer das nicht mag, wird, glaube ich, mit dem Spiel nicht wirklich glücklich.


    Zuletzt von Sylandryl am Sa Aug 15, 2009 2:40 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Allistair_Gordon

    Anzahl der Beiträge : 513
    Anmeldedatum : 03.07.09
    Ort : Trier

    Re: Castle Falkenstein Smalltalk

    Beitrag  Allistair_Gordon am Mo Aug 03, 2009 12:58 pm

    Recht hat er.
    Ich spielte einen Gentlemandieb, der auch komplett ohne Kampffertigkeiten einzusetzen sehr gut durchkam. Nebenbei war die einzige Fertigkeit in die Richtung bei mir der Kampf mit dem Spazierstock.
    Vorbild Phileas Fogg, nur ein bisschen diebischer. Wink

    Gesponserte Inhalte

    Re: Castle Falkenstein Smalltalk

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So Apr 22, 2018 10:37 pm